Custom Post Types in WordPress

In diesem Artikel möchte ich gerne eine besondere Funktion von WordPress näher erläutern: Die Custom Post Types.

WordPress isst ein sehr modulares CMS System das sich sehr umfangreich an die Bedürfnisse der Benutzer anpassen lässt. Eine dieser Anpassungen sind die sog. „Custom Post Types“ bei denen es darum geht eigene Inhaltstypen zu erstellen.

In WordPress mitgeliefert gibt es als Inhaltstypen die Beiträge und die Seiten. Die Beiträge sind Artikel die chronologisch aufeinander folgen, die Seiten sind Inhalte die fest stehen und sich nicht besonders verändern, Z.B. eine Kontaktseite.

Mit der Funktion der Custom Post Types ist es möglich diese Inhaltstypen weiter auszubauen und so eigene Inhaltsstrukturen einer Webseite oder eines Portals abzubilden die nichts mit den Beiträgen oder den Seiten zu tun haben.

Bei komplexeren Webseiten gibt es immer wieder die Herausforderungen Inhalte sinnvoll zu organisieren. Die Möglichkeiten der Beiträge und der Seiten in WordPress sind da relativ begrenzt und schränken den Anwender oft zu sehr ein.

Mögliche Szenarien für die Custom Post Types sind:

Auf eine Webseite die sich mit Filmreviews beschäftigt sind die Custom Post Types die Filme welche besondere Inhaltsfelder wie Filmcover, Bewertung, Beschreibung, etc. enthalten. Über die Taxonomien „Studios“ und „Darsteller“ werden die Filme untereinander sortiert.

Ein Portal das Autos zum vergleich anbietet realisiert über die Custom Post Types die einzelnen Autotypen. Für jedes auto gibt es Werte wie PS, Hubraum, Anzahl der Sitze, etc. Über Taxonomien wie „Art des Autos“ (Cabrio, Kombi, etc.) und die Hersteller werden die Autos klassifiziert.

Als drittes Beispiel für die Anwendung von Custom Post Types in WordPress sei eine Downloaddatenbank für Spiele genannt. Hier werden die Spiele mit den Custom Post Types angelegt die Felder wie Name, Dateigröße, Beschreibungen, etc. enthalten. Über die Taxonomien „Genre“ und „Betriebssystem“ werden die Daten wieder organisiert.

Der neue Inhaltstyp kann in WordPress so aufgebaut werden, dass er fast nichts mehr mit dem Standardbeitrag oder der Seite in WordPress zu tun hat. Alles Inhaltsfelder lassen sich so einstellen und anpassen das Sie den Anforderungen gerecht werden. Es lassen sich z.B. auch eigene Steuerelemente wie Checkboxen, Radiobuttons oder Drop Down Menüs anlegen um einzelne Beitragstypen besser zu steuern.

Custom Post Types bei der WP Uni

Hier auf der WP Uni nutze ich die Custom Post Types um die einzelnen Videomodule meiner Kurse abzubilden. Über ein eigenes WordPress Plugin erzeuge ich den neuen Post Type „Kursmodule“ in dem ich als Inhaltstypen einzelne Kurse hinterlegt habe:

custom-post-type-1

Kursmodule realisiert mit WordPress Custom Post Typtes

In den einzelnen Kursmodulen habe ich verschiedene Felder wie die Video ID, die Länge des Videos sowie Beschreibungen die vor und nach dem Video ausgegeben werden sollen. So lassen sich komplett neue Inhaltstypen in WordPress erstellen die nur noch sehr wenig mit den bekannten Inhalten der Seiten und Beiträge zu tun haben.

custom-post-type-2

Angepasstes Interface zum eingeben der Inhalte eines Custom Post Types

Über eine eigene Templatedatei in meinem Theme erzeuge ich dann die entsprechenden Inhaltsseiten der Videos im Frontend.

Zusätzlich zu den Custom Post Types nutze ich auch noch eine eigene Taxonomie die ich „Kurse“ genannt habe um die Videos des Expertenkurs und den Einsteigerkurs zu organisieren. Das ganze ist dann so aufgebaut, dass der Taxonomie „Einsteigerkurs“ und der Taxonomie „Expertenkurs“ jeweils eine Reihe von Modulen zugeordnet ist welche die einzelnen Videos des Kurses darstellen.

So organisiert lassen sich z.B. Kursübersichtsseiten ganz automatisch erstellen und die Verwaltung der Inhalte ist deutlich einfacher als wenn diese z.B. über die Seiten realisiert werden müssten.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass sich mit dem Custom Post Types strukturierte Daten in WordPress verwalten und managen lassen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten Einblick in die Welt der Custom Post Types mit WordPress geben!

Weitere Details zu Custom Post Types und wie Sie diese effizient und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten anlegen finden Sie in meinem WordPress Expertenkurs.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Ich habe 2 umfangreiche Kurse für WordPress Einsteiger und Fortgeschrittene und würde mich freuen dich im Kurs zu begrüßen:

Zu den WordPress Kursen